Zwei Fraktionen in einem Entleervorgang – Brangeon Environnment und HS machen es möglich!

Die Plastic Omnium Group liefert zukünftig speziell für das kommunale Entsorgungsunternehmen Brangeon Environnement mit Sitz in La Pommeraye Maine-et-Loire (Frankreich) entwickelte, zweigeteilte Müllsammelbehälter, welche Haushalten die Trennung von 2 Abfallfraktionen in einem 2-Rad-Behälter ermöglicht.

Unsere Herausforderung lag darin, eine Möglichkeit zu entwickeln, diese besonderen Behälter bzw. diese 2 Fraktionen mit nur einem Entleer-Vorgang zu sammeln. Unsere Lösung: Seitenlader Speedline TWIN mit speziell entwickelter Presse! Mit der einzigartigen Pressengestaltung des Seitenladers werden die Tonnen nach Deckelöffnung so positioniert, dass beide Fraktionen jeweils direkt in die entsprechende Kammer entleert werden.

Zukünftig werden Abfälle in den Sammelgebieten des Entsorgungsunternehmens Brangeon mit insgesamt 7 Seitenlader Speedline TWIN und zusätzlich 2 Seitenlader Speedline PPK mit einem Lifter mit erhöhter Hubkraft für ebenfalls speziell durch Plastic Omnium entwickelte 2,2 m³ Behälter entsorgt.

Am 19. Oktober fand eine offizielle Fahrzeugbesichtigung und -abnahme im HS-Werk in Emstek statt. Die HS Fahrzeugbau-Schwester Eurovoirie, Endkunde Brangeon, Behälterhersteller Plastic Omnium sowie Verantwortliche aus dem zukünftigen Entsorgungsgebiet von Brangeon Environnement nahmen die Fahrzeuge begeistert ab.

(Bild v. l.: Benoit Boton, Eurovoirie; Marc Hussenot, Plastic Omnium; Jean-Baptiste Merchier, Smirtom du Saint-Amandois; Laurent Auxiette, Plastic Ominium; Ralf Woyczechowski, HS Fahrzeugbau; Martijn Bruggeman, HS Fahrzeugbau; Philippe Gagnepain, Eurovoirie; Sébastien Vernay, Brangeon; Johann Deschateaux, Brangeon; Bernard Jamet, Smirtom du Saint-Amandois; Sébastien Benoit, Brangeon; Catherine Boisseau, Plastic Omnium)